Pünktchen und Anton von Erich Kästner – Premiere am So 26. April 2015, 20:00 Uhr in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach

Die Geschichte einer Freundschaft und ein spannender Krimi

Schüler und Künstler zeigen eine humorvolle und unterhaltsame Auseinandersetzung mit dem Thema Reich und Arm. Die Akteure zwischen 13 und 16 entführen das Publikum nach Berlin. Dort leben Pünktchen und Anton – das phantasievolle Mädchen aus reichem Hause und der gutherzige Junge, der mit seiner alleinerziehenden und kranken Mutter, in armen Verhältnissen lebt. Die beiden sind beste Freunde und werden gemeinsam in so manches Abenteuer verstrickt. Wird es Pünktchen gelingen, Anton zu helfen, dem seine Lage über den Kopf wächst und der deshalb immer mehr Probleme in der Schule bekommt? Kann Anton die dunklen Machenschaften von Robert, dem Verlobten von Pünktchens Kindermädchen Fräulein Andacht verhindern?

Wer reich ist, kann arm dran sein – Auseinandersetzung mit dem Thema Reich und Arm

Erich Kästners Klassiker der Jugendliteratur ist zeitlos aktuell – Kinderarmut, alleinerziehende Mütter, prekäre Verhältnisse, Armut im Pflegefall, emotionale Kälte in gutbürgerlichen Erfolgsfamilien. Damals wie heute bringt Kästners Geschichte die Menschen nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken. Wer reich ist, kann arm dran sein. Wer arm ist, kann auch reich sein.

Produktion im Rahmen der 3-jährigen Theater und Schule (TuSch) – Partnerschaft

Unter der Leitung von Theaterpädagogin Kathrin Heuer, dem Regisseur Marcus Kohlbach sowie der Kunstlehrerin und Medienkünstlerin Anja Abele entstand die Produktion im Laufe des Schuljahres 2014/2015 im Rahmen der 3-jährigen Theater und Schule (TuSch) – Partnerschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach und des freien Theaters Utopienwerkstatt aus Stuttgart. Die Partnerschaft wird von TUSCH Stuttgart e.V. gefördert. TUSCH Stuttgart e.V. initiiert und begleitet kulturelle Bildungspartnerschaften zwischen Theatern und Schulen.

Spieltermine, Anfahrt, Kartenreservierung:

So 26.04. – Mo 27.04. – Mi 28.04.
jeweils 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach, Schulstraße 34, 71672 Marbach am Neckar

Eingang Stadionhalle, Zugang über Straße „Am Leiselstein“
Lageplan (Google Maps): http://tinyurl.com/pqbsm2g

Eintrittspreise:

Erwachsene 5 €
Schüler 3 €
Reservierungen per Email unter theateramfsg@hotmail.de

Anreise mit VVS (von Stuttgart):

S4 Richtung Backnang bis Station Marbach (N)
Bus 364 Richtung Stadionhalle ab Marbach (N) bis Haltestelle Stadionhalle

Künstlerische Leitung und Ensemble

Künstlerische Leitung des TUSCH-Projektes: Kathrin Heuer (Theaterpädagogik, Utopienwerkstatt), Anja Abele (Oberstufen-Theater-AG-Leiterin FSG Marbach), Marcus Kohlbach (Leitung, Utopienwerkstatt)

Pünktchen und Anton wird gespielt von

Johanna Bäurle – Pünktchen
Besnik Ternava – Anton
Leonie Schwenk – Herr Pogge / Gitarristin
Sara Kuka – Frau Pogge
Julene Jäger – Fräulein Andacht
Aron Prang – Robert, der Teufel
Sophia Möll – Berta
Yael Kolb – Klepperbein

Die Rollen Frau Gast, Herr Bremser, Passanten, Schüler, uvm. werden gemeinsam vom Ensemble gespielt.

Maskenbau: Schüler der Klasse 7 E

Leitung FSG Technik AG: Thomas Vogt; FSG Technik AG.

Internet:
http://utopienwerkstatt.culturebase.org/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s