Romeo und Julia wollen nicht sterben – Premiere am So 24. April 2016 um 20 Uhr

romeoundjuliagrafik

Romeo und Julia wollen nicht sterben – frei nach William Shakespeare

Premiere So 24. April 2016, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach
Kooperation des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach und des freien Theaters Utopienwerkstatt aus Stuttgart

Download Flyer

Zwei Liebende gefangen zwischen Mauern aus Gewalt, Hass und veralteter Tradition

Auf humorvolle Weise, mit viel Musik und Tanz, erzählen die jugendlichen Spielerinnen und Spieler im Alter zwischen 13 und 17 die Geschichte der jungen Liebenden frei nach dem Drama von William Shakespeare. Romeo und Julia, Sohn und Tochter der verfeindeten Familien Montague und Capulet, verlieben sich ineinander. Hass und Gewalt trennt die Familien. Auch unterschiedliche Vorstellungen von Tradition, Heirat und Selbstbestimmung trennen die Eltern von ihren Kindern.

Den Lauf der Geschichte ändern

Shakespeares Drama ist nach wie vor zeitlos aktuell, obwohl sich der Todestag des Dichters Ende April diesen Jahres zum 400. Male jährt. Denn auch heute möchte man rufen: Liebe Montagues und liebe Capulets dieser Welt in Ost und West und Nord und Süd, hört endlich auf mit diesem sinnlosen Hass und Streit! Er führt doch nur immer wieder zum bekannten tragischen Ende der beiden Liebenden. Kann sich der Lauf der Geschichte nicht einmal ändern? Denn Romeo und Julia wollen nicht sterben.

Produktion im Rahmen der 3-jährigen Theater und Schule (TuSch) – Partnerschaft

Unter der Leitung von Theaterpädagogin Kathrin Heuer, dem Regisseur Marcus Kohlbach sowie der Kunstlehrerin und Medienkünstlerin Anja Abele entstand die Produktion im Laufe des Schuljahres 2015/2016 im Rahmen der 3-jährigen Theater und Schule (TuSch) – Partnerschaft des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach und des freien Theaters Utopienwerkstatt aus Stuttgart. Die Partnerschaft wird von TUSCH Stuttgart e.V. gefördert. TUSCH Stuttgart e.V. initiiert und begleitet kulturelle Bildungspartnerschaften zwischen Theatern und Schulen.

Spieltermine, Anfahrt, Kartenreservierung

Premiere: So 24. April 2016, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

Weitere Spieltermine:
Mo 25.April 2016,
Mi 27. April 2016
Do 28. April 2016
jeweils 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

Ort: Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach, Schulstraße 34, 71672 Marbach am Neckar
Eingang Stadionhalle, Zugang über Parkplatz „Am Leiselstein“

Lageplan (Google Maps): http://tinyurl.com/pqbsm2g

Eintrittspreise

Erwachsene 5 €, Schüler 3 €

Reservierungen per Email unter theateramfsg@hotmail.de

Anreise mit VVS (von Stuttgart)

S4 Richtung Backnang bis Station Marbach (N)

Bus 457 Richtung Hörnle Hochhaus ab Marbach (N) bis Haltestelle „Weimarstraße“
Bus 364 Richtung Stadionhalle ab Marbach (N) bis Haltestelle „Stadionhalle“

Leitung & Ensemble

Künstlerische Leitung des TUSCH-Projektes: Kathrin Heuer (Theaterpädagogik, Utopienwerkstatt), Anja Abele (Oberstufen-Theater-AG-Leiterin FSG Marbach), Marcus Kohlbach (Leitung, Utopienwerkstatt)

Es spielen: Felix Burkert, Yolanda Castillo, Marlene Gluma, Natalia González Nicolás, Julene Jäger, Sara Kuka, Sophia Möll, Anton Obleser, Aron Prang, Sophia Schmid, Lukas Stefani, Moritz Tannert, Besnik Ternava, Sedanur Unal, Karen Zillmann.

Technik: Thomas Vogt & die FSG Technik AG.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s